Präventive Angebote und frühe Beratung für Eltern von Babys und Kleinkindern

Die Erziehungsberatungsstelle Kelheim beteiligte sich auch heuer wieder an einem präventiven Angebot für Eltern von Säuglingen und Kleinkindern: Bereits das 5. Mal fand die Junge Eltern-Messe in Abensberg statt.

Es gab eine Vielzahl von Ständen, an denen sich junge und werdende Eltern informieren, aber auch Baby- und Kleinkindartikel einkaufen konnten. Auch die Erziehungsberatungsstelle betreute einen Infostand. Die BesucherInnen wurden, neben dem allgemeinen Beratungsangebot, über einen guten Bindungsaufbau zum Baby und über frühe Entwicklungs- und Erziehungsberatung informiert. Neben persönlichen Gesprächen konnten die Eltern verschiedene Flyer und Broschüren mitnehmen.

Die Erziehungsberatungsstelle Kelheim beteiligte sich auch an den Vorträgen und Workshops. Der Vortrag „Die Signale des Babys erkennen und für eine gute Bindung sorgen" gab den jungen Eltern einen Überblick über die Bedürfnisse des Babys. In einer kurzen Videosequenz wurden zuerst die Signale des Babys gezeigt. Danach wurde besprochen, wie Eltern ihrem Kind helfen und es trösten können, wenn die eigenen Beruhigungsstrategien des Babys noch nicht ausreichen. Außerdem wurden wichtige Tipps und Wissenswertes für eine gute Bindung zum Baby gegeben.

Unsere Erziehungsberatungsstellen beraten Eltern von Säuglingen und Kleinkindern zu allen Fragen der Entwicklung und Erziehung. V. a. auch, wenn sich die Eltern Sorgen machen, weil ihr Kind übermäßig schreit, nicht gut schlafen kann oder Probleme beim Füttern und Essen hat. Häufig genügen wenige Termine, um die Situation deutlich zu verbessern und zu entspannen.

Brigitta Hable
Dipl.-Psych.
Psychologische Psychotherapeutin
Leiterin