Guten Zukunft für Familien

Schierling ist erste Gemeinde im Landkreis mit Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

Die neue Beratungsstelle der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. in Schierling war ein lange gehegter Wunsch der Marktgemeinde zum Wohle der Familien in der Region. Deshalb bedankte sich Bürgermeister Christian Kiendl auch herzlich beim Freistaat Bayern, dem Landkreis Regensburg und der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. (KJF). Sie alle haben mitgeholfen, das Vorhaben zu realisieren. Das neue Beratungsangebot ist in Trägerschaft der KJF, die bereits mit 10 Erziehungsberatungsstellen und ihren 16 Außenstellen eine zunehmend flächendeckende Versorgung von Familien in Niederbayern und der Oberpfalz sicherstellt.

Bild v. l.: Bürgermeister Christian Kiendl und Direktor Michael Eibl von der Katholischen Jugendfürsorge und v. l. Beraterin Adelheid Richter, Landrätin Tanja Schweiger, Dr. Hermann Scheuerer-Englisch und Kreisjugendamtsleiter Werner Kuhn

Das Beratungsangebot ist im Schierlinger Geschäfts- und Bürgerhaus zentral untergebracht und gut erreichbar. Künftig können Kinder, Jugendliche und ihre Eltern dort einmal in der Woche einen Sprechtag der Erziehungsberatung nutzen. In den Räumlichkeiten unterzeichneten Bürgermeister Christian Kiendl und KJF-Direktor Michael Eibl den Kooperationsvertrag. Landrätin Tanja Schweiger, Kreisjugendamtsleiter Werner Kuhn und Netzwerkpartner aus Kindergärten, Schulen, der Schulsozialarbeit und Ganztagesbetreuung waren gerne bei dem Termin mit dabei.

Auch Dr. Hermann Scheuerer-Englisch, Sprecher der 10 Beratungsstellen der KJF, und Adelheid Richter, Diplom Pädagogin und Mitarbeiterin in der Schierlinger Beratungsstelle, freuten sich mit den Gästen über die offizielle Eröffnung. „Wir spüren, dass wir willkommen sind", sagte Dr. Hermann Scheuerer-Englisch. Die KJF stellt nun auch im Landkreis Regensburg das kostenlose Angebot für Familien bereit. Adelheid Richter ist als Familientherapeutin und Familienmediatorin für deren Anliegen da. Trennung und Scheidung seien beispielsweise Themen, die sowohl die Eheleute als auch deren Kinder betreffen.

„Die Arbeit der Erziehungsberatungsstellen der KJF unterstützt die Diözese mit jährlich etwa 1,1 Mio. Euro aus Kirchensteuermitteln", erläuterte KJF-Direktor Michael Eibl, „für eine gute Zukunft von Familien, die bei ihren Erziehungsaufgaben Unterstützung brauchen", so Eibl. Und diese Aufgabe rückt immer mehr in den Mittelpunkt unserer Gesellschaft", stellte Landrätin Tanja Schweiger heraus, „knapp 1.000 Familien aus dem Landkreis Regensburg haben im letzten Jahr Angebote der Erziehungsberatung angenommen."

Weiterführende Informationen: Sprechstunde der Schierlinger Beratungsstelle bei Diplom-Pädagogin Adelheid Richter ab sofort jeden Dienstag von 8 bis 17 Uhr im Geschäfts- und Bürgerhaus Schierling; Termine können in der Beratungsstelle Regensburg unter Telefon: 09 41-7 99 82-0, oder per E-Mail: info@beratungsstelle-regensburg.de vereinbart werden.

Text: Christine Allgeyer
Fotos: Fritz Wallner